Es ist eine tiefe Liebe und Respekt für den weiblichen Körper, entstanden aus meiner eigenen Entdeckungsreise, die mich dazu bewegt, Frauen zu unterstützen, ihren Körper und somit ihr inneres Feuer auf sanfte Art wieder zu entdecken und zu vertiefen.

Der weibliche Körper ist ein Wunderwerk. Dieses Wunderwerk beherbergt die Quelle des Lebens, verbindet sich mit den Rhythmen des Mondes, ist Tor zum Göttlichen, webt ganz intuitiv das Lebensnetz, ist unheimlich robust und dennoch weich und verletzlich, ist tief verwurzelt im geerdeten Hier und Jetzt, ist Ort des Urvertrauens, der Ideen, der Transformation, des Loslassens und Neuerschaffens. Dieses Wunderwerk ist ein wahres Geschenk für denjenigen, dem er sich hingibt.

Jedoch unterliegt dieses Wunderwerk engen, gesellschaftlichen Normen. Dieses Wunderwerk wird korrigiert, vergewaltigt, beschämt, geschlagen, missbraucht, versteckt. Das führt zu einem immer weniger spürbaren und krank werdenden Wunderwerk, das Frau leider zu oft als gegeben hinnimmt oder sich dessen gar nicht bewusst ist.

Es sind gerade die seelischen Verletzungen, die gefühlte innere Leere, die Sehnsucht nach mehr, die dazu beflügeln können, sich dem eigenen Körper und damit sich selbst auf neugierige Art zu nähern. Dieses Nähern braucht viel Mut, Geduld und eine Riesenportion Mitgefühl. Dieses Nähern entfacht aber auch wieder das Feuer. Die Leidenschaft für das Leben. Die Leidenschaft für das Frausein.